Willkommen auf den Seiten von NEUSTART e.V. !

In unserer hektischen und chaotischen Zeit, in unserer immer unsicherer werdenden Welt, in unserer orientierungslosen Gesellschaft … wer hat sich nicht schon einmal nach einem Neustart gesehnt? Einfach den Reset-Knopf drücken und neu starten – das bieten wir in unserer Gemeinschaft. Jungen Menschen Hilfe und Orientierung geben und die Frage „Wie soll ich denn leben“ beantworten helfen, das ist unser Anliegen. Leben teilen, Zeit miteinander verbringen, klare Überzeugungen entwickeln, all das macht unsere Lebensgemeinschaft aus. Als überzeugte Christen dient uns die Bibel als das „Maß aller Dinge“ und führt uns in eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus und zu Gott, dem Vater und Schöpfer. Ehrenamtliche Gesprächsgruppenarbeit in Gefängnissen, eine Wohngemeinschaft für junge Leute, ein Begegnungszentrum mit unterschiedlichsten Möglichkeiten und verschiedene Arbeitsbetriebe bilden den Rahmen unserer Einrichtung. Der erste Schritt zu uns:  02777 / 8200-0  oder  info@neustart-breitscheid.de

Übrigens – eine wertvolle und lehrreiche Zeit im gemeinsamen Leben als FSJ´ler oder BFD´ler – bei uns möglich! Über das netzwerk-m sind wir Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst. Einfach bewerben …

 

Neuigkeiten

Mai 29

Es stellt sich vor…

Hallo!

Mein Name ist Manuela Durm, ich bin 38 Jahre alt und arbeite als Hauswirtschaftsleitung in einer Reha-Klinik. Ehrenamtlich bringe ich meine beruflichen Kenntnisse in der Wohngemeinschaft mit ein, indem ich den Koch- und Einkaufsplan erstelle und den Jungs einige hauswirtschaftliche Tätigkeiten näherbringe. An zwei Tagen der Woche koche ich mit jeweils einem der WG-Bewohner zusammen das Abendessen. Während des Zusammenseins beim Kochen und Essen entstehen oftmals vertraute Gespräche und ich freue mich, wenn die Jungs sich bei mir Rat holen oder einfach mal ihr Herz ausschütten.

Außerdem gehöre ich zum Hofcafé-Team und bin an 4 Sonntagen in der Saison mit meinem Team für die Bewirtung unserer Café-Besucher zuständig.

Zu NEUSTART bin ich durch meine Eltern gekommen. Als ich 11 Jahre alt war, wurde der Verein „Gefährdetenhilfe Breitscheid“ (heute NEUSTART e.V.) gegründet. Als Kind war man „einfach dabei“, als Teenie habe ich dann regelmäßig den damaligen „Treffpunkt“ (Jugend-Teestube) sowie den Chor besucht. Schon damals habe ich gerne bei Haushaltstätigkeiten in der Wohngemeinschaft mitgeholfen. Erst nach und nach wurde mir klar, dass dies auch mein beruflicher Werdegang sein könnte und so habe ich eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin gemacht.

Nach 10 Jahren, die ich bei WDL am Starnberger See angestellt war, bin ich 2010 wieder zurück in die Heimat gezogen.

Seitdem genieße ich es, meine Zeit, meine Fähigkeiten und meine Persönlichkeit mit den Jungs aus der WG, den Besuchern des Hofguts sowie den Mitarbeitern des Vereins zu teilen.

Für mich sind die jungen Menschen, die Gott uns in dieser Arbeit anvertraut, ein riesiges Geschenk und ich bin begeistert, dass Gott uns diese Aufgabe zutraut und wir daran mitarbeiten können, dass junge Menschen den Weg in ein geordnetes, selbstständiges und sinnerfülltes Leben finden.

Für mich ist die Zeit in der WG jedes Mal ein Gewinn und ich fühle mich beschenkt damit, dass Gott mich dort gebrauchen kann.

M&a 23

Die Bibelschüler aus Beatenberg (CH)

Auch dieses Jahr haben wir wieder Besuch von unseren Freunden von der Bibelschule Beatenberg bekommen. Neun Studierende und ein Dozent machten sich auf die weite Reise, um mit uns gemeinsam eine Woche lang ganz praktisch zu leben und zu arbeiten. Es war eine sehr gesegnete Zeit. Sogar das Wetter hat mitgemacht, sodass wir viele Erdarbeiten abschließen konnten und unser Projekt „Haupteingang“ ein ganzes Stück nach vorne gebracht wurde. Außerdem wurde unserem Eingangsbereich in der Wohngemeinschaft eine Generalüberholung verpasst. Darüber hinaus wurden auch noch 22 zusätzliche Stühle für unser Hofcafé in liebevoller Arbeit aufgearbeitet und erstrahlen jetzt im alt-neuen „Shabby-Chic-Look“.

Unser Hauptanliegen, junge Menschen auf ihrem Weg mit Jesus zu prägen und ihnen Orientierung zu geben, konnten wir in einigen Seminaren umsetzen. Zu den Themen „Leiterschaft“, „Praktische Diakonie“, „Gottes Wille für mein Leben“ oder „Sehnsüchte“ wurde gemeinsam nachgedacht und biblische Perspektiven erarbeitet. Die konkreten Begegnungen mit Menschen aus Randgruppen hat einen nachhaltigen Eindruck bei den Studenten hinterlassen. Das gemeinsame Leben in der WG und Besuche in verschiedenen Gefängnissen waren besondere Erfahrungen, die den eigenen Horizont erweitern.

Abgerundet wurde die Woche dann von einem Gemeinschaftsabend im Hofcafé. Alles in allem blicken wir erschöpft, aber auch sehr dankbar auf diese Woche zurück und sind immer wieder erstaunt, wie schnell man zu einer Gemeinschaft zusammenwächst, weil ER, Jesus, das verbindende Element ist.

 
IMG 0034
P1140113
P1140134
P1140242

M&a 20

3G Programm 2017

Ganz frisch dürfen wir euch unseren diesjährigen Flyer und das Thema vorstellen. „Jesus ist“.

In fünf herausfordernden Einheiten werden wir über die Frage nachdenken, wer Jesus ist und was das für unser Leben bedeutet. Verschiedene Referenten sind eingeladen um uns in das jeweilige Thema mit hineinzunehmen.

Ausserdem wird es dieses Jahr eine Neuheit geben, nämlich unsere 3G Unplugged. Dies ist ein Abend, an dem wir über ein Thema nochmal gemeinsam nachdenken und uns gegenseitig motivieren und herausfordern lassen…

Unsere Saison werden wir am 14 Mai um 18:00 Uhr mit einem großen Season-Opening einläuten, zu dem wir euch und eure Freunde schon jetzt ganz herzlich einladen möchten. Weitere Infos werden in Kürze dann folgen.

Der erste offizielle 3G wird dann am 28. Mai ab 18:00 Uhr hier bei uns auf dem gelände von NEUSTART stattfinden.

3G Front Rahmen