Willkommen auf den Seiten von NEUSTART e.V. !

In unserer hektischen und chaotischen Zeit, in unserer immer unsicherer werdenden Welt, in unserer orientierungslosen Gesellschaft … wer hat sich nicht schon einmal nach einem Neustart gesehnt? Einfach den Reset-Knopf drücken und neu starten – das bieten wir in unserer Gemeinschaft. Jungen Menschen Hilfe und Orientierung geben und die Frage „Wie soll ich denn leben“ beantworten helfen, das ist unser Anliegen. Leben teilen, Zeit miteinander verbringen, klare Überzeugungen entwickeln, all das macht unsere Lebensgemeinschaft aus. Als überzeugte Christen dient uns die Bibel als das „Maß aller Dinge“ und führt uns in eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus und zu Gott, dem Vater und Schöpfer. Ehrenamtliche Gesprächsgruppenarbeit in Gefängnissen, eine Wohngemeinschaft für junge Leute, ein Begegnungszentrum mit unterschiedlichsten Möglichkeiten und verschiedene Arbeitsbetriebe bilden den Rahmen unserer Einrichtung. Der erste Schritt zu uns:  02777 / 8200-0  oder  info@neustart-breitscheid.de

Übrigens – eine wertvolle und lehrreiche Zeit im gemeinsamen Leben als FSJ´ler oder BFD´ler – bei uns möglich! Über das netzwerk-m sind wir Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst. Einfach bewerben …

 

Neuigkeiten

Sep 26

Sommerfest 2018 – Recap –

Liebe Freunde und Unterstützer,

mit guten Eindrücken schauen wir dankbar auf das Wochenende vom 08 – 09. September, an dem wir unser NEUSTART Sommerfest veranstaltet haben. Den Auftakt dazu bildete ein Konzert am Samstag auf unserem Hof mit der Kölner Lobpreisband Koenige und Priester. Etwa 600 Menschen kamen an diesem Abend auf unseren Hof zusammen um neben einem Input und einem Zeugnis die Gemeinschaft zu erleben und Gott zu ehren.

Am Sonntag öffneten sich ab 13 Uhr die Tore und Gäste von jung bis alt konnten unter einer Vielzahl an Angeboten wählen. 

Die „kleineren“ Leute konnten sich bei Geschicklichkeitsspielen im Freien ausprobieren oder ihre überschüssige Energie in der Hüpfburg loswerden. 

Neben Fussballgolf und reichlich Outdoor-Aktivitäten konnten die Besucher auch Einblicke in die Schreinerei bekommen oder sich an unserem Infostand und einer Führung auf dem Hof über die Arbeit informieren. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Kuchen, Kaffee, Grill- und Bockwürstchen, sowie Rühreibrötchen mit Speck und die legendären Werner-Pommes. 

Wir sind Gott dankbar für Bewahrung, schönstes Spätsommerwetter und zahlreiche Begegnungen.

4M8B8860
4M8B8865
4M8B8970
4M8B9057

Aug 8

Sommerfest 2018

Bald ist es soweit – unser Sommerfest rückt näher! Dieses Jahr werden wir wieder an zwei Tagen feiern. Am Samstagabend, dem 8. September 2018 kommt die Band „Könige und Priester“ zu einem open-air Konzert auf den Hof. Einlass ist ab 18 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr. Tickets gibt es online hier, im Hofcafé oder an der Abendkasse.

Am Sonntag, dem 9. September 2018 feiern wir einen „Tag der Begegnung“. Es gibt gutes Essen, Kaffee und Kuchen, Spiel und Spaß für Groß und Klein, eine Info-Veranstaltung (ca. 16.30 Uhr) über die aktuelle Entwicklung der Arbeit von NEUSTART e.V. und vor allem viele schöne und wertvolle Begegnungen. Außerdem treffen sich die Mitglieder des Vereins um 17 Uhr zur Jahreshauptversammlung.

Wir freuen uns über Euren Besuch!

Jul 28

Wölflingslager

Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Pfadfinderstammes fand in diesem Sommer das Stammeswölflingslager mit 30 Teilnehmern statt.

Anhand der Geschichte Mowglis durchlebten die Wölflinge eine spannende Zeit im „Dschungel“ die gefüllt war mit lustigen Liedern am Lagerfeuer, gutem Essen, Spiel, Spaß und spannenden Geschichten aus der Bibel.

Während die kleinen Wölfe im Mondschein durch den Wald streiften, stießen sie auf einer Waldlichtung auf ein schreiendes Baby, welches von seiner Mutter zurückgelassen wurde.
Voller Mitleid nahmen sie es bei sich auf und nannten es Mowgli. So durften sie praktisch erleben was es bedeutet einander zu helfen und füreinander da zu sein.
Nachdem Mowgli zu einem kleinen, aber strammen Jungen herangewachsen war, beschlossen die Wölflinge in einer Stammessitzung ihn wieder zurück zu den Menschen zu bringen. Doch das gefiel Mowgli überhaupt nicht. Traurig und enttäuscht rannte er davon.
So begaben sich die Wölflinge auf eine abenteuerliche Suche nach dem verschwundenen Jungen durch den „Dschungel“.
Durch das Lösen verschiedener Aufgaben sammelten sie Teile einer Karte, die am Ende zu Mowgli führte.
Besonders herausfordernd war dabei die Flucht vor dem Tiger Shirkan, der die Fährte der Wölflinge aufgenommen hatte. Um die Flucht zu ermöglichen, wateten sie durch den reißenden Aubach, wobei nicht eine einzige Socke trocken blieb.
Doch all die Strapazen waren nicht umsonst. Mithilfe der Karte schafften sie es Mowgli ausfindig zu machen und sicher ins Lager zurück zu bringen.
Am Abend feierten sie alle die Rückkehr Mowglis und viele der Kinder legten in einer Zeremonie ihr Wölflings- oder Jungpfadfinderversprechen ab, wodurch sie offiziell in den Stamm aufgenommen wurden.

Am nächsten Morgen stellten sie Mowgli vor die Entscheidung, ob er bei ihnen bleiben, oder zurück zu den Menschen gehen möchte.
So wurden auch die Kinder darauf aufmerksam gemacht, dass auch sie sich entscheiden müssen, welch ein Leben sie führen wollen.

Das Lager endetet mit einem gemeinsamen Grillen, zu dem die Familien eingeladen wurden und so neigte sich ein spannendes und gelungenes Wochenende dem Ende zu.

DSC 0499
DSC 0419
DSC 0370
DSC 0334
DSC 0323
DSC 0287
DSC 0269
DSC 0252
DSC 0266

Jun 22

Pfadfinder Stammeslager

Stammesführungswechsel auf dem Pfadfinderstammeslager „back to the roots“

BREITSCHEID Das fünftägige Stammeslager des Pfadfinderstammes August Hermann Franke stand unter dem Motto „back to the roots.“ 40 Teilnehmer erinnerten sich an das erste Pfadfinderlager, das 1907 von dem Gründer der Pfadfinderbewegung, Robert Baden-Powell auf der Insel Brownsea durchgeführt wurde.

In Workshops wurden Überlebenstechniken ausprobiert, wie Bachüberquerung, Abseilen und die Herstellung eines Wasserfilters. Gekocht wurde sippenweise über dem Feuer. In einem Pfadfinderwettbewerb wurde das Können in Bezug auf Bibelwissen, Zeltbau, Geheimschriften, Heimatkunde und Feuerkunde unter Beweis gestellt. In Haikgruppen eingeteilt wanderten die Teilnehmer auf verschiedenen Routen bis Driedorf, wo an der Grillhütte biwakiert wurde. Die sportlichen legten eine Distanz von gut 25 km zurück, während andere als Waldläufer sich auf die Suche nach Tierspuren und essbaren Pflanzen begaben.

Die Kinder und Jugendlichen hatten im Vorfeld die Themen Beziehung / Partnerschaft, Sucht und Evolution / Schöpfung als interessant benannt. In gemütlicher Lagerfeueratmosphäre entstanden darüber angeregte Gespräche.

Im Anschluss an einen bunten Abend, an dem die Haikgruppen von ihren Erlebnissen berichteten, kam der Höhepunkt des Lagers. Die Sippen tauschten sich über die 10 Pfadfindergesetze aus und zogen dann schweigend zu einer Feuerstelle. Dort gaben 6 ihr Pfadfinderversprechen ab und bekamen feierlich das Halstuch verliehen. Nach 15 Jahren gab Thomas Landgraf seine Stammesführung an Christian und Lisa Schell aus Gusternhain ab. Treu dem Motto – Jugend führt Jugend – kam es so zu einer deutlichen Verjüngung in der Leitung.

Am Sonntag klang das Lager mit einem Gottesdienst aus. Vielen Teilnehmern ging die Zeit viel zu schnell vorbei und sie freuen sich schon darauf, dass es nächstes Jahr ein neuntägiges Bundeslager der BPS (Baptistische Pfadfinderschaft) zum Thema Mystery Narnia in Wolfsburg stattfinden wird.

P1010222
P1010571
P1010507
P1010476
P1010251
IMG 20180510 115029